Der Arbeitstag ist rum, und du hast keine Ahnung, was du eigentlich die letzten Stunden getrieben hast?

Vielleicht wolltest du mit einem Lieferanten telefonieren, mit zwei Mitarbeitern sprechen und einen Bericht schreiben. Beim Lieferanten war besetzt, einer der Mitarbeiter hat sich krank gemeldet, und irgendwie hat die Berichtsvorlage ein Formatierungsproblem, das erst gelöst werden musste.

Klar: Pläne werden oft sabotiert, und nicht immer klappt alles wie gewünscht. Aufmerksam solltest du allerdings dann werden, wenn du dich regelmäßig am Abend fragst, wo deine Zeit geblieben ist.

Inspiriert vom Blog-Artikel The 5 Biggest Time Wasters for Project Managers erhältst du hier mögliche Anregungen für deine eigenen Zeitfresser:

Weiterlesen

Deine Tastatur knirscht wegen der vielen Kekskrümel, deinen Locher findest du nach langer Suche unter dem Schreibtisch, und irgendwie scheinen IMMER deine Kugelschreiber auf magische Weise zu verschwinden? Willkommen im Club der meisten Schreibtischtäter!

Du liebst das Chaos und siehst keinen Grund, daran etwas zu verändern? Kein Thema – die Wahl liegt bei dir. Wer allerdings zumindest einen Hauch mehr Ordnung haben möchte, der sollte weiterlesen!

Weiterlesen

Im letzten Artikel hast du einiges über den unschönen Scope Creep erfahren. Hier erfährst du mehr darüber, wie Scope Creep entsteht und mit welchen Ansätzen du ihn erfolgreich bekämpfst. Du willst die Kurzfassung des letzten Artikels? Hier ist sie: Scope Creep entsteht immer dann, wenn sich die Anforderungen im Projektverlauf ändern und das Projekt an allen Ecken und Enden zu wuchern beginnt – was meist höheren Aufwand verursacht.

Werden ständig neue Wünsche und Änderungen in das Projekt geworfen, leiden nicht nur Projektleiter und Team, sondern letztendlich auch der Auftraggeber, der im schlimmsten Fall etwas anderes bekommt als bestellt – für mehr Geld und womöglich verspätet.

Wie kann also Scope Creep entstehen? Die folgende Liste zeigt 10 typische Ursachen und mögliche Lösungsansätze:

1. Unklarer Projektumfang

Ein logischer erster Punkt: Wurde kein klarer Leistungsumfang definiert, kann dieser sich während der Projektlaufzeit zu einem regelrechten Monster verwandeln.

Lösungsansatz: Weiterlesen

Scope Creep

Scope Creep … Mal wieder ein neuer, trendiger, englischer Begriff? Nein … eigentlich nicht. Stattdessen beschreibt Scope Creep ein sehr typisches Phänomen in Projekten. Eines, das du bestimmt kennst und nicht allzu gern hast.

Aber beginnen wir von vorn: Weiterlesen

Was ist eigentlich die beste Möglichkeit, mit deinem Projektteam in Kontakt zu bleiben oder zu kommen? Sind es die regelmäßigen Meetings? Ja: Die helfen ganz sicher dabei, auf dem neuesten Stand zu bleiben.

Vielleicht würde dir ein alter Projekthase aber auch raten, regelmäßig mit allen im Team zu reden und insgesamt mehr Präsenz zu zeigen.

Klingt selbstverständlich? Sollte es auch sein. Und doch gibt es im Management einen eigenen Begriff für diese Selbstverständlichkeit: Management by Walking Around. Weiterlesen