ENTHÄLT WERBELINKS   Hast du auch manchmal das Gefühl, alle haben sich gegen dich verschworen?

Es gibt diese Tage, diese Projekte. Die, in denen dir die wichtigsten Ressourcen abgezogen oder Budgets gekürzt werden. In denen die Geschäftsleitung einen umfangreichen Bericht sehen will, in denen du nach deinem Geschmack unsinnige Formulare ausfüllen musst.

Es ist leicht, sich in solchen Momenten aufzuregen, sich zu sorgen oder zu resignieren.

Aber bringt dich das weiter? Ganz sicher nicht. Weiterlesen

Kennst du das auch?

Du musst eine Entscheidung treffen, kommst aber einfach nicht zu einem Ergebnis. Vielleicht willst du ein neues Hemd kaufen und kannst dich nicht zwischen dem graukarierten (schön seriös!) und dem roten (endlich mal auffallen!) entscheiden.

Oder dich reizt es, den Motorradführerschein zu machen, spürst aber Bedenken (Was da alles passieren kann!) und Besorgnis (Ganz schön teuer!) in dir.

Diese verschiedenen Stimmen wurden in einem Modell des Inneren Teams des Hamburger Kommunikationswissenschaftlers Friedemann Schulz von Thun zusammengefasst, der z.B. auch das 4-Ohren-Modell beschrieben hat. Weiterlesen

Mal ehrlich: Wie viele E-Mails liegen gerade in deinem Postfach? Wenn du zum durchschnittlichen E-Mail-Empfänger gehörst, sind es Unmengen. Unabhängig von der genauen Zahl: Es sind garantiert viel zu viele.

Eine volle Inbox fühlt sich nicht gut an. Sie raubt Konzentration, steigert das schlechte Gewissen („Ich müsste noch Herrn Quälgeist antworten!“) und schafft das Gefühl, einen riesigen, undurchschaubaren Berg mit sich herumzuschleppen.

Dabei sind E-Mails nützlich – wenn man sie denn richtig nutzt. Schau dir die folgenden Tipps an, mit denen du produktiver und gelassener mit dem Thema umgehen kannst: Weiterlesen

Wie bitte? Tomate?

Ich mag ja Tomaten. Darum soll es aber nicht in diesem Artikel gehen. Immer wieder stoße ich auf Fragen zur Pomodoro®-Technik, meine bevorzugt eingesetzte Methode zum Selbstmanagement. Da diese Fragen oft Kritik an der Methode beinhalten, fühle ich mich hiermit dazu berufen, Antworten zu finden, wie sie sich für mich bewährt haben.

Bereit? Dann los! Weiterlesen

Ich behaupte mal, dass du nicht alles über dich weißt. Ebenso wenig, wie Andere alles über dich wissen.

Ist das schlecht?

Nicht unbedingt. Weiterlesen