Beiträge

Der verzweifelte Qualitätsmanager

Dr. Bernhard BiberRegelmäßig beantwortet Dr. Bernhard Biber aktuelle Fragen und macht keinen Hehl daraus, dass die Arbeit eines Projektmanagers nicht immer nur ein Zuckerschlecken ist.

Unser aktuelles Thema:

Der verzweifelte Qualitätsmanager

Ich bin im Qualitätsmanagement tätig. Meine Aufgabe: Die Qualität unserer Produkte maximieren! Dafür hänge ich mich wirklich ins Zeug und definiere Zielvorgaben. Aber es ist ein Kampf gegen Windmühlen! Alle scheinen mit schlechteren Ergebnissen zufrieden zu sein. Dabei werde ich doch auch am Erfolg gemessen und will meinen Job gut machen. Doch mir sind die Hände gebunden!

Dr. Biber antwortet: Weiterlesen

Andrea Windolph ist als freiberufliche Autorin und Trainerin tätig, konzipiert Online-Trainings und unterstützt Unternehmen bei der Planung und Umsetzung von Projekten. Seit 2014 betreibt sie das Portal „Projekte leicht gemacht“, auf dem sie PM-Wissen vermittelt, das sowohl fundiert als auch leicht verständlich ist.
Andrea Windolph ist studierte Betriebswirtin und verfügt über langjährige Erfahrung in der IT-Branche und der Software-Entwicklung.

Ich könnte so viel bewegen, wenn ich nur dürfte

Dr. Bernhard BiberRegelmäßig beantwortet Dr. Bernhard Biber aktuelle Fragen und macht keinen Hehl daraus, dass die Arbeit eines Projektmanagers nicht immer nur ein Zuckerschlecken ist.

Unser aktuelles Thema:

Ich könnte so viel bewegen, wenn ich nur dürfte

Gestern ist es bei uns richtig laut geworden! So langsam verliere ich das Verständnis für meinen Arbeitgeber. Nach der Uni bin ich nun in der Forschungsabteilung eines Technologiekonzerns beschäftigt. Ziel und Anspruch ist die Entwicklung innovativer Lösungen. Das ist meine Aufgabe und das will ich auch umsetzen – wenn man mich denn lässt! In den seltensten Fällen bekomme ich die Gelder und Ressourcen zur Verfügung gestellt, die ich brauche, um meine Arbeit zu machen. Gestern ist die Situation dann eskaliert: Mir wurde vorgeworfen, dass ich „endlich mal realistisch“ werden und gefälligst mit dem auskommen soll, was ich bekomme.
Will das Unternehmen nun innovativ sein, oder nicht? Mir scheint es so, als würden Ideen nicht gefördert, sondern immer nur das absolute Minimum umgesetzt. Mein Lösungsansatz für unser aktuelles Problem ist teurer, das schon. Aber er erschlägt eben mehrere zukünftige Probleme gleich mit. Ich verstehe nicht, warum hier so kurzsichtig gehandelt wird. Wie kann ich überzeugen, dass meine Lösung die beste ist und ich dafür einfach mehr Budget brauche?

Dr. Biber antwortet: Weiterlesen

Andrea Windolph ist als freiberufliche Autorin und Trainerin tätig, konzipiert Online-Trainings und unterstützt Unternehmen bei der Planung und Umsetzung von Projekten. Seit 2014 betreibt sie das Portal „Projekte leicht gemacht“, auf dem sie PM-Wissen vermittelt, das sowohl fundiert als auch leicht verständlich ist.
Andrea Windolph ist studierte Betriebswirtin und verfügt über langjährige Erfahrung in der IT-Branche und der Software-Entwicklung.

Warum auch das Scheitern eines Projektes eine Chance ist

projekte-scheiternNiemand scheitert gern.

Mal davon abgesehen, dass das Scheitern eines Projektes häufig mit finanziellen Verlusten einhergeht, ist es natürlich auch auf persönlicher Ebene sehr unbefriedigend.

Und dennoch kann man gescheiterten Projekten etwas Positives abgewinnen: Weiterlesen

Andrea Windolph ist als freiberufliche Autorin und Trainerin tätig, konzipiert Online-Trainings und unterstützt Unternehmen bei der Planung und Umsetzung von Projekten. Seit 2014 betreibt sie das Portal „Projekte leicht gemacht“, auf dem sie PM-Wissen vermittelt, das sowohl fundiert als auch leicht verständlich ist.
Andrea Windolph ist studierte Betriebswirtin und verfügt über langjährige Erfahrung in der IT-Branche und der Software-Entwicklung.

Die Ausrichtung meines Projektes wird ständig willkürlich geändert

Dr. Bernhard BiberEinmal im Monat beantwortet Dr. Bernhard Biber aktuelle Fragen und macht keinen Hehl daraus, dass die Arbeit eines Projektmanagers nicht immer nur ein Zuckerschlecken ist.

Unser aktuelles Thema:

Die Ausrichtung meines Projektes wird ständig willkürlich geändert

Bei meinem Arbeitgeber Projektmanager zu sein, ist absolut grausam. Projekte fallen vom Himmel und sollen möglichst bis übermorgen abgeschlossen sein. Das an sich ist ja bereits anstrengend. Doch viel schlimmer ist es, dass sich die Ziele des Projektes scheinbar täglich zu ändern scheinen. Ich kann immer nur reagieren auf neue Ideen und Beschlüsse „von oben“. Kaum präsentiere ich Ergebnisse, wird die Ausrichtung meines Projektes geändert. Das ist frustrierend, da unglaublich viel Arbeit umsonst erledigt wird und unnötige Kosten entstehen. Wie kann ich sicherstellen, dass ich fundierte Entscheidungen bezüglich der Ausrichtung meines Projektes bekomme?

Dr. Biber antwortet: Weiterlesen

Andrea Windolph ist als freiberufliche Autorin und Trainerin tätig, konzipiert Online-Trainings und unterstützt Unternehmen bei der Planung und Umsetzung von Projekten. Seit 2014 betreibt sie das Portal „Projekte leicht gemacht“, auf dem sie PM-Wissen vermittelt, das sowohl fundiert als auch leicht verständlich ist.
Andrea Windolph ist studierte Betriebswirtin und verfügt über langjährige Erfahrung in der IT-Branche und der Software-Entwicklung.

Wie man mit unrealistischen Endterminen umgeht

Dr. Bernhard BiberEinmal im Monat beantwortet Dr. Bernhard Biber aktuelle Fragen und macht keinen Hehl daraus, dass die Arbeit eines Projektmanagers nicht immer nur ein Zuckerschlecken ist.

Unser aktuelles Thema:

Ich bekomme einen völlig unrealistischen Endtermin vorgesetzt

Ich bin zum Projektleiter eines großen IT-Projektes ernannt worden. Ein neues System muss entwickelt und eingeführt werden. Von oben kommen die Vorgaben, dass das Projekt schon in 6 Monaten abgeschlossen sein muss. Das ist vollkommen unrealistisch! Um es sinnvoll umzusetzen, benötige ich mindestens 12 Monate. Alle kürzeren Laufzeiten gehen zu Lasten der Qualität, und das kann ich einfach nicht vertreten. Zumal es extremen Druck auf alle Beteiligten ausüben wird. Wie kann ich meine Vorgesetzten so steuern, das ein realistischer Termin genannt wird?

Dr. Biber antwortet: Weiterlesen

Andrea Windolph ist als freiberufliche Autorin und Trainerin tätig, konzipiert Online-Trainings und unterstützt Unternehmen bei der Planung und Umsetzung von Projekten. Seit 2014 betreibt sie das Portal „Projekte leicht gemacht“, auf dem sie PM-Wissen vermittelt, das sowohl fundiert als auch leicht verständlich ist.
Andrea Windolph ist studierte Betriebswirtin und verfügt über langjährige Erfahrung in der IT-Branche und der Software-Entwicklung.