Projektmanagement ohne Schlips und Kragen

Staubtrockener und schwer verdaulicher Stoff, bei dem schon beim Lesen das Gehirn verstaubt? Den wirst du hier nicht finden! Statt ausschweifender Abhandlungen konzentrieren wir uns auf knackige Artikel, in denen du die Kerninformationen für deine Projektpraxis locker und leicht extrahieren kannst

Was Projektmanagement für uns nicht ist: Ellenlange Definitionen und Bürokratie.
So wird ein Schuh draus: Gesunder Menschenverstand, Pragmatismus und anwendbares Methodenwissen.

Willkommen bei Projekte leicht gemacht!

Wer bist du und was machst du hier?

Ich bin Andrea, Gründerin von „Projekte leicht gemacht“. Ich liebe es, scheinbar komplizierte Sachverhalte so darzustellen, dass jeder sie verstehen kann – und sogar Spaß daran hat.

Ich bin Alexander von „Projekte leicht gemacht“. Besonders angetan hat es mir die Realität „da draußen“ in den Unternehmen, die oft so gar nicht zu den idealisierenden Theorien passt.

Wo liegt dein beruflicher Hintergrund?

Andrea: Ich mag es vielseitig! Daher kenne ich sowohl die Software- und E-Commerce-Branche als auch Produktions- und Beratungsunternehmen. Seit einiger Zeit bin ich selbständig als Autorin und Beraterin unterwegs.

Alexander: Als langjähriger Technologiemanager und Entwicklungsleiter kenne ich den Alltag des leidgeprüften Projekt- und Portfoliomanagers nur allzu gut. Vor allem weiß ich aus meinen Anfangstagen in der technologischen Industrie, was es bedeutet, als Ingenieur – oder wie in meinem Fall als Physiker – ohne Vorwissen in große Entwicklungsprojekte geworfen zu werden.

Wie arbeitest du?

Andrea: Organisiert. Strukturiert. Schnell. Vielseitig.

Alexander: Im Grunde meines Herzens bin ich ein kreativer Chaot. Zum Glück konnte ich mein Inneres bändigen, so dass ich heute Spaß daran habe, Prozesse zu formen und zu leben.

Wie laufen nach deinen Erfahrungen Projekte in Unternehmen ab?

Andrea: Chaotisch. Unstrukturiert. Ohne konkrete Ziele. Leider.
Das muss besser gehen!

Alexander: Oft viel zu politisch, voller Grabenkämpfe und konkurrierender Ziele, manchmal sogar beherrscht von persönlichen Interessen. Besser kann man ein Projekt oder sogar ein ganzes Unternehmen gar nicht sabotieren.

Wie sollte Projektmanagement deiner Meinung nach sein?

Andrea: Angemessen und pragmatisch. Mit Anwendung der passenden Werkzeuge für die jeweilige Aufgabe. Projektmanagement mit Augenmaß und nicht immer zwingend nach Lehrbuch.

Alexander: Angepasst und realistisch. Ein Bauprojekt ist kein Restrukturierungsprojekt ist kein Entwicklungsprojekt. Nicht alle Projekte lassen sich blind in das gleiche Korsett zwängen. Schuhgröße 37 passt ja auch nicht jedem.

Und warum „Projekte leicht gemacht“?

Andrea: Weil Projektmanagement weder langweilig noch staubtrocken noch extrem kompliziert ist. Weil schon wenig Grundlagenwissen den Arbeitsalltag leichter machen kann. Und weil ich ein Fan von praxisnahem Wissen bin.

Alexander: Weil ich in verschiedensten Unternehmen immer wieder die gleichen Probleme und Muster sehe. Oft sind es die falschen Strukturen, mit denen man sich selbst ein Bein stellt, oder aber Projekte scheitern an fehlender Methodenkompetenz, werden zu eng oder zu weit geführt.

Scroll to Top