Der Projektleiter als Multitalent

projektleiter-rollenHast du schon einmal darüber nachgedacht, dass du als Projektleiter ganz schön viele Kompetenzen haben musst?

Heute erfährst du

  • dass ein Projektleiter viele Rollen einnehmen muss.
  • dass du ein ziemlicher Tausendsassa bist, wenn du all diese Aufgaben bewältigst.

Lies mehr über die Rollen eines Projektleiters:

Der Fachmensch

Es ist richtig: Fachwissen ist als Projektleiter nicht zwingend notwendig.

Und doch ist es häufig der typische Weg eines Projektleiters: Ein Mitarbeiter ist fachlich sehr fähig, so dass ihm bald höhere Aufgaben übertragen werden.

Vorhandenes Fachwissen trägt natürlich dazu bei, dass Probleme besser beurteilt und Aufwände besser eingeschätzt werden können.

Es gibt allerdings auch ein Risiko: Fachlich stark involvierte Projektleiter neigen häufig dazu, sich zu stark weiter mit den fachlichen Themen zu beschäftigen. Ein Quereinsteiger hat hingegen von vornherein eine nützliche Distanz – was auch von Vorteil sein kann.

Der Organisator und Planer

Beim Leiten eines Projektes entstehen jede Menge Pläne, die erstellt und gepflegt werden müssen. Teilprojekte und Arbeitspakete müssen strukturiert, Termine abgestimmt und Berichte erstellt werden.

Keine Frage: Ohne ein gewisses Organisationstalent hat es ein Projektleiter schwer.

Der Moderator

Eine oft unterschätzte Fähigkeit ist die der Moderation. Wie häufig gibt es Meetings, in denen sich verzettelt wird, ohne dass ein Ergebnis greifbar wird?

Moderationsfähigkeit kann unglaublich hilfreich sein, um

  • Workshops Struktur zu geben
  • Kreativitätsmethoden im Team anzuwenden
  • Problemlösungstechniken zu verwenden

Hast du schon einmal in einer festgefahrenen Situation den Stift genommen und das Problem an ein Flipchart oder ein Whiteboard geschrieben? Nein? Probier es mal aus? Du wirst erstaunt sein.

Der Konfliktmanager

Konflikte werden überall auftreten. Ob innerhalb des Projektteams, mit Stakeholdern oder um Ressourcen innerhalb des Unternehmens.

Obwohl das Wort „Konflikt“ negativ belegt ist: Versuche, sachlich damit umzugehen und Konflikte nicht persönlich zu nehmen. Sie sind Alltag im Projekt und schlicht und einfach „da“.

Der Verkäufer

Ja, ein Projektleiter ist auch ein Verkäufer. Seine Aufgabe ist nicht das alleinige Organisieren des Projektes. Auch ein Auftreten nach außen ist wichtig.

Vielleicht hast du Glück, und dein Projekt besitzt eine hohe Priorität. Ressourcen sind vorhanden und das Umfeld ist dem Projekt gegenüber sehr positiv eingestellt. Das sind paradiesische Voraussetzungen.

Der Alltag sieht häufig allerdings anders aus: Viele Projekte kämpfen um Ressourcen, im Umfeld gibt es viele Kritiker. Es kann nicht schaden, auch Andere wissen zu lassen, welche Ziele in deinem Projekt anvisiert werden und welchen Nutzen das für alle bringt.

Und ja: Auch das gehört zu deinen Aufgaben.

Der Selbstorganisator

Ab und zu sehnen sich Projektleiter nach ihrer „schönen, ruhigen“ Zeit als reiner Fachmensch zurück. Nicht, dass es in dieser Situation immer leicht gewesen wäre. Aber immerhin gab es geregeltere Abläufe.

Als Projektleiter gibt es einfach viel mehr zu erfüllende Aufgaben. Und die muss man zunächst organisieren.

Ganz schön viel, oder? Um diesen vielen Rollen gewachsen zu sein, ist es eine ganz fabelhafte Idee, immer mal wieder hier bei „Projekte leicht gemacht“ reinzuschauen, um tolle Tipps abzuholen 🙂

Andrea Windolph ist als freiberufliche Autorin und Trainerin tätig, konzipiert Online-Trainings und unterstützt Unternehmen bei der Planung und Umsetzung von Projekten. Seit 2014 betreibt sie das Portal „Projekte leicht gemacht“, auf dem sie PM-Wissen vermittelt, das sowohl fundiert als auch leicht verständlich ist.
Andrea Windolph ist studierte Betriebswirtin und verfügt über langjährige Erfahrung in der IT-Branche und der Software-Entwicklung.
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.