Huiuiui … wie spannend! Der Podcast von „Projekte leicht gemacht“ ist von den Toten auferstanden – nach einer kleinen Pause *hüstel*

Zugegeben … bei einer Unterbrechung von beinahe fünf Jahren können wir wohl kaum von einer „kleinen Pause“ reden – aber andererseits ist auch alles irgendwie relativ und hängt vom zeitlichen Bezugsrahmen ab ;-)

Alle Fakten zum „Projekte leicht gemacht“-Podcast

Nun erstrahlt er also in neuem Glanz:

  • Wöchentlich erscheint immer dienstags eine neue Folge.
  • Es gibt ein wunderbar neues Intro – hör mal rein!
  • Die Folgen fallen im bewährten Stil kurz und knackig aus.
  • Wir „vertonen“ bestehende Artikel und garnieren mit Sonderthemen, die nicht im Blog erscheinen.
  • Du kannst den Podcast auf der Website oder (viel bequemer) direkt auf deinem Telefon über alle gängigen Podcast-Apps anhören.

Zugegeben … die Stimme ist noch etwas eingerostet und muss sich erst wieder „warm reden“. Ein Grund mehr, direkt zu abonnieren und keine neuen Folgen zu verpassen. Die Links findest du unten im Artikel!

Direkt reinhören

Neugierig? Die vier neuesten Folgen haben wir hier für dich:

Alle (auch die leicht angestaubten historischen) Folgen findest du auf der Übersichtsseite zum Podcast:

Podcast von „Projekte leicht gemacht“

Was wir aus dem Podcast-Projekt gelernt haben

Betrachten wir unseren Podcast als internes Projekt (und nicht als kontinuierlichen Prozess), dann haben wir folgende Erkenntnisse mitgenommen:

  • Höre auf deine Stakeholder: Immer wieder haben uns Leser angeschrieben und sich eine Fortsetzung des Podcasts gewünscht. Dies ist der wichtigste Antrieb für diese Wiederbelebung!
  • Besser pragmatisch als perfekt: Natürlich wollen wir alles perfekt haben: Das perfekte Intro, die perfekte Aufnahmequalität und natürlich die routinierte und allzeit perfekt locker-kompetente Sprecherin. Doch dann haben wir uns gesagt: Besser jetzt „mit etwas Luft nach oben“ beginnen, als ewig überoptimieren. Von „nicht ganz perfekten“ Podcastfolgen haben alle etwas, von gar nicht erst veröffentlichten hingegen niemand.
  • Das Rad nicht neu erfinden: Regelmäßig hilfreiche Texte und Podcasts zu produzieren kostet eine Menge Zeit. Warum also nicht das nutzen, was bereits da ist? Statt einen völlig vom Blog losgelösten Podcast aus dem Boden zu stampfen, „recyceln“ wir zum Teil auch bestehende Inhalte – selbstverständlich ohne einfach nur alte Artikel vorzulesen. Manch einer hört lieber als dass er liest, andere können uns so auf dem Hometrainer oder unterwegs zuhören. Selbst wer fast alles schon gelesen hat, dem kann sicher eine Auffrischung und eine andere Darstellung des Inhalts nicht schaden ;-)

Den Podcast unterstützen

Zugegeben, es mag etwas früh sein, trotzdem weisen wir gern auf unser Mitglieder-Projekt bei Steady hin: Falls du dich also Hals über Kopf in unseren Podcast verliebt hast und unbedingt mehr davon hören möchtest, dann schau gern auf unserer Steady-Seite vorbei! Mit einem kleinen monatlichen Betrag kannst du uns auf diesem Weg einen Kaffee ausgeben, unterstützt das Fortbestehen des Podcasts, sammelst außerdem auch Karma-Punkte und tust allen Hörern etwas Gutes:

Unterstütze den Podcast von „Projekte leicht gemacht“!

Fazit

Du willst keine Folge verpassen? Abonniere den Podcast von „Projekte leicht gemacht“ bei Apple Podcasts, Google Podcasts oder Spotify:

    

Das könnte dich auch interessieren:

Herzlich willkommen!

Projektmanagement ohne Schlips und Kragen: Hier werden Projekte ernst genommen, aber nicht verkrampft gesehen. Viel Spaß bei uns!
Andrea Windolph & Dr. Alexander Blumenau

Artikelinhalt

PM-Vorlagen im Komplettpaket

Scroll to Top

Du magst "Projekte leicht gemacht"?