Risikomonitoring: Darum müssen Risiken überwacht werden

Dies ist Artikel 11 von 11 der Serie Risiken im Projekt

Risiken analysiert? Gut.

Maßnahmen abgeleitet? Super.

Und nun? Fertig?

Leider nicht.

Es ist wichtig, während der gesamten Projektlaufzeit ein Auge auf die Projektrisiken zu haben. Wie so häufig handelt es sich nicht um statische Informationen, sondern um ein lebendes Objekt.

Es gibt mehrere Gründe, warum Risiken regelmäßig beobachtet werden sollten:

Rahmenbedingungen ändern sich

Es gibt sicher kein einziges Projekt, das sich von Beginn an in einem komplett statischen Umfeld bewegt. Von außen wirken immer Einflüsse auf das Projekt ein, die beachtet werden müssen.

Die initiale Risikoanalyse wird unter bestimmten Voraussetzungen durchgeführt. Ändern sich diese, so müssen zwangsläufig auch die Risiken überdacht werden.

Risikomanagement leicht gemacht

Die perfekte Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Ausfüllen für ein optimales Risikomanagement

Eintrittswahrscheinlichkeiten ändern sich

Die Risikoanalyse zu Beginn des Projektes basiert auf den zu dem Zeitpunkt vorliegenden Informationen. Diese können sich jedoch jederzeit ändern.

Ein Risiko, dass ursprünglich als sehr unwahrscheinlich angesehen wurde, kann plötzlich eine höhere Priorität erhalten. Ebenso kann der umgekehrte Fall eintreten. Und wenn sich Eintrittswahrscheinlichkeiten auf diese Art verschieben, kann sich das wiederum auf die geplanten Maßnahmen auswirken.

Umsetzung der Maßnahmen müssen überwacht werden

Es ist ganz wunderbar, wenn du Maßnahmen definiert hast, um die Projektrisiken zu minimieren. Leider erledigen sich diese allerdings nicht von selbst. Zum Risikomonitoring gehört also auch die Überprüfung, ob die Maßnahmen auch umgesetzt wurden.

Selbst wenn die Verantwortung für die Umsetzung an andere Projektmitglieder delegiert wurde, schadet es nicht, den Fortschritt ab und zu zu überprüfen.

Risikomanagement im Projekt leicht gemacht!

Projektmanagement-Ausbildung mit Zertifikat: Online und flexibel.

Effektives Risikomanagement im Projekt – aber wie?
Vernachlässigte Risiken können dein Projekt zum Scheitern bringen – und das will keiner! Falls du deine Projekte stressfrei und erfolgreich managen möchtest oder eine Zertifizierung anstrebst: Die flexible ittp-Online-Ausbildung schafft den entscheidenden Vorteil für deinen nächsten Karriereschritt. In fokussierten Micro-Learning-Modulen erhältst du alle Werkzeuge, um produktive Teams zu führen und herausragende Projektergebnisse zu erzielen – zufriedene Kunden inklusive.
Egal ob alter Hase oder Projektmanagement-Neuling: Nur mit der nötigen Expertise und Praxiswissen in Management, Teamführung und Organisation gelingt dir der hektische Projektalltag. Klar, den gesunden Menschenverstand musst du schon selbst mitbringen – aber das nötige Know-How für erfolgreiche Projekte bekommst du von uns. Die innovative ittp-Lernplattform bietet dir fundiertes Grundlagenwissen, wertvolle Praxistipps und reichlich Gelegenheit zum Üben – damit du selbst in kniffligsten Projektsituationen gelassen bleibst und kompetent agierst.
Online und zeitlich flexibel | Optionale Zertifizierung nach IPMA® GPM Level D | Hochwertiges Zertifikat | Direkter Praxistransfer

Auswirkungen von Maßnahmen müssen überwacht werden

Selbst wenn alle Maßnahmen wie geplant umgesetzt wurden, heißt das noch nicht, dass die Risiken damit auch tatsächlich minimiert wurden.

Was ist, wenn die Maßnahmen nicht wie geplant wirken? Oder die Maßnahmen vielleicht gar nicht mehr den aktuellen Projekteinflüssen entsprechen?

Zum Risikomonitoring gehört also auch zu prüfen, ob die Auswirkungen der ergriffenen Maßnahmen auch den Erwartungen entsprechen.

Das könnte dich auch interessieren:

Chaos im Projekt? Es läuft nicht rund?

Herzlich willkommen!

Projektmanagement ohne Schlips und Kragen: Hier werden Projekte ernst genommen, aber nicht verkrampft gesehen. Viel Spaß bei uns!
Andrea Windolph & Dr. Alexander Blumenau

Artikelinhalt

PM-Vorlagen im Komplettpaket

Scroll to Top

Du magst "Projekte leicht gemacht"?