Warum Kreativität so wichtig für den Projekterfolg ist

Kreativiät im ProjektmanagementKreativität ist was für Künstler.

Ich habe den Eindruck, dass das ganz häufig so gesehen wird:

Wir brauchen hier keine bunten Bilder, wir brauchen Sachverstand!

Dabei ist Kreativität doch viel allgemeiner zu betrachten. Und glaube mir: Mit Kreativität kommst du schneller zum Erfolg.

Kreativität, wie ich sie sehe

Kreativität ist nichts, was man in die Wiege gelegt bekommt. Nichts, was nur mit Malen und Zeichnen zu tun hat.

Ich bin davon überzeugt, dass Kreativität erlernbar ist. Wie eine Fähigkeit, die man trainiert und ausbaut. Eine bestimmte Art zu denken. Und das Schöne ist: Jeder kann es lernen!

Und somit kannst auch du kreativ sein. Ist das nicht schön?

Müssen Projektmanager kreativ sein?

Unbedingt!

Gerade im dynamischen Projektumfeld warten ständig Herausforderungen und neue Rahmenbedingungen auf dich, die eine Lösung erfordern.

Hier nur ein paar Beispiele, in denen Kreativität nützlich ist:

Kreativität in der Projektplanung

Besonders zu Beginn eines Projektes gibt es noch jede Menge Unsicherheiten:

  • Welche Ziele hat das Projekt?
  • Welche Stakeholder müssen wir einbeziehen?
  • Welche Risiken kommen auf uns zu?
  • Welche Chancen können wir nutzen?
  • Welche sonstigen Rahmenbedingungen sind zu beachten?

Das sind eine Menge Fragen! Einige Antworten fallen leicht, andere schwerer.

Aber ganz sicher ist: Durch die Anwendung von Kreativitätstechniken wirst du mehr und bessere Antworten bekommen.

Kreativität für Problemlösungen

Probleme sind Alltag im Projektgeschäft. Umso wichtiger ist es, dass du gut damit umgehen kannst.

Kennst du nicht auch diese Meetings, in denen Probleme diskutiert werden? Und die sich doch irgendwie im Kreis drehen? Wie schön wäre es doch, so etwas strukturiert anzugehen.

Das schöne ist: Es gibt diese Strukturierungen – du musst sie nur kennen und anwenden.

Kreativitätsmethoden im Projektmanagement

Mindmap Projektmanagement

Ich werde hier nur einige Methoden kurz nennen. Eine genaue Beschreibung würde den Umfang des Artikels deutlich sprengen. Ich fasse hierbei Kreativitäts- und Problemlösungstechniken zusammen. Schaut sie euch mal an:

Wie werde ich denn nun kreativer?

Lasse dich darauf ein

Es wird nicht funktionieren, wenn du von vornherein im Kopf hast, dass du „ja sowieso nicht kreativ“ bist.

Mache dich mit Kreativitätstechniken vertraut

Methoden und Techniken zu kennen, ist die erste Grundlage, um kreativ zu werden. Lies Bücher, zum Beispiel dieses .

Wende Kreativitätstechniken an

Methoden und Techniken zu kennen, reicht nicht aus. Wende sie an! Und halte dich zu Beginn ruhig streng an die vorgegebenen Schritte. Abwandeln kannst du später immer noch.

Versuche dich am besten zunächst an stillen Techniken, die du allein durchführen kannst.

Arbeite mit deinem Team

Die Königsdisziplin. Animiere Andere, mit dir gemeinsam kreativ zu sein. Das mag am Anfang ungewohnt sein. Besonders wenn dein Team so etwas noch nicht kennt.

Doch du hast nichts zu verlieren! Stehe hinter deinem Plan und motiviere zum Mitmachen.

Zum Abschluss

Zum Abschluss dieses schöne Zitat von Nicole Gugger, die auch dazu motiviert hat, diesen Artikel zu schreiben:

Der Hochleistungsrechner in unserem Kopf ist für die Kreativität konzipiert. Wir alle sind kreativ! Wir müssen nur aufhören uns einzureden, dass wir es nicht sind. Sondern uns trauen, unserer Fähigkeit vertrauen und es zulassen. Creare e crescere.

 

Andrea Windolph ist als freiberufliche Autorin und Trainerin tätig, konzipiert Online-Trainings und unterstützt Unternehmen bei der Planung und Umsetzung von Projekten. Seit 2014 betreibt sie das Portal „Projekte leicht gemacht“, auf dem sie PM-Wissen vermittelt, das sowohl fundiert als auch leicht verständlich ist.
Andrea Windolph ist studierte Betriebswirtin und verfügt über langjährige Erfahrung in der IT-Branche und der Software-Entwicklung.
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.