Dies ist Artikel 2 von 9 der Serie Stakeholder

Was ein Stakeholder ist, solltest du nun schon wissen. Wenn nicht, dann lies hier noch einmal nach.

Warum ist es nun so wichtig, auf Stakeholder zu achten?

In einer idealen Welt haben alle Stakeholder ein großes Interesse daran, das Projekt zum Erfolg zu führen.

Leider ist die Welt nicht so.

Was heißt das für den Projektleiter:

  • Stakeholder haben häufig komplett unterschiedliche Interessen.
  • Diese Interessen müssen identifiziert werden.
  • Kritischen Stakeholder, die das Projekt zum Scheitern bringen können, muss besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden.
  • Gegebenenfalls müssen Maßnahmen abgeleitet werden.

Beispiele

Mögliche Auswirkungen eines mangelnden Stakeholdermanagements:

Meistere Stakeholdermanagement in deinem Projekt!

Projektmanagement-Ausbildung mit Zertifikat: Online und flexibel.

Stakeholdermanagement leicht gemacht

Die perfekte Schritt-für-Schritt-Anleitung für ein umfassendes Stakeholder-Management!

Fazit

Ganz klar: Nicht beachtete Stakeholder können ein Projekt im schlimmsten Falle zum Scheitern bringen. Und deshalb ist es eine der wichtigsten Aufgaben des Projektleiters, die Interessen der Stakeholder zu kennen und geeignete Maßnahmen zu entwickeln.

Und wie das geht, erfährst du in den weiteren Artikeln dieser Serie.

Das könnte dich auch interessieren:

Herzlich willkommen!

Projektmanagement ohne Schlips und Kragen: Hier werden Projekte ernst genommen, aber nicht verkrampft gesehen. Viel Spaß bei uns!
Andrea Windolph & Dr. Alexander Blumenau

Artikelinhalt

PM-Vorlagen im Komplettpaket

Scroll to Top

Du magst "Projekte leicht gemacht"?