Beiträge

Moment!

Was sind das denn für komische Abkürzungen?

Keine Sorge, wir bleiben tatsächlich beim Thema Projektmanagement, auch wenn es auf den ersten Blick nicht so aussieht.

Zwei der beliebtesten Artikel auf „Projekte leicht gemacht“ sind die Erläuterung der SMART-Formel sowie Tipps für eine gute Formulierung von Projektzielen (oder um genau zu sein: von Zielen allgemein).

Doch SMART ist nicht der Weisheit letzter Schluss! Schließlich werden Ziele oft so unzureichend formuliert, dass ein paar weitere Kriterien nicht schaden können, anhand derer du deine Ziele formulieren kannst. Was das bringt, zeigt das folgende Beispiel: Weiterlesen

Dieser Artikel ist Teil 1 von 6 der Serie Die sechs Faustregeln im Projektmanagement

 

Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg.
(Lao-tse, Chinesischer Philosoph)

Natürlich hast du ein Ziel. Sonst hättest du dein Projekt ja gar nicht erst begonnen, oder? Vermutlich hast du sogar mehrere Ziele. Und könntest sie mir sogar nennen, wenn ich dich mitten in der Nacht wecken würde.

Oder?

Nicht? Weiterlesen

Es klingt beinahe abgedroschen.

Ziele müssen SMART formuliert sein. Immer wieder höre ich, dass diese Methode ein alter Hut sei.

Eigenartig.

Warum wird sie dann nicht regelmäßig angewendet?

Eine Studie von Project Management Solutions nennt unklare und ungenaue Anforderungen und Ziele als den Top-Faktor für problematische Projekte, dich gefolgt von Ressourcenmangel und zu kleinen Projektbudgets. Von den drei genannten Faktoren ist eine genaue Definition von Zielen die am einfachsten zu erreichende! Schau dir die folgenden Beispiele an: Weiterlesen

Einer der meist gelesenen Artikel auf diesem Blog beschäftigt sich mit dem magischen Dreieck des Projektmanagements.

Peter Burgey from CIO-Blog hat mich nun auf eine weitere Methode hingewiesen, die ich vorher nicht kannte und wirklich nützlich finde – das Teufelsquadrat!

Doch beginnen wir mit einer kleinen Erinnerung: Weiterlesen

Projekte leicht gemacht - Podcast
Die nächste Folge des Podcasts von Projekte leicht gemacht ist da! Heute geht es noch einmal um das Thema „Ziele“. In der Artikelserie, die vor kurzem veröffentlicht wurde, wurden ja viele Schritte genannt, die für eine Zielentwicklung notwendig sind. Für viele Menschen in der Praxis wirkte das ziemlich abschreckend. So viel Aufwand? Muss das wirklich sein?

Im Grunde: Ja. Aber wie so häufig kann man nach „Pflicht“ und „Kür“ unterschieden. Für überschaubare Projekte mögen viele Schritte beinahe übertrieben sein. In der heutigen Podcast-Folge wird darauf eingegangen, welche Schritte mindestens erfolgen sollten, um eine saubere Zieldefinition zu entwickeln.

In der Folge werden folgende Werkzeuge erwähnt:

Zieldreieck:

vorlage-zieldreieck

Zielkreuz:

zielkreuz

Und ein Link zum Artikel, der dir noch einmal verdeutlicht, warum Ziele so wichtig sind:

8 Gründe, warum Ziele im Projekt wichtig sind